Gemeinsam in die digitale Zukunft

BITMARCK und HMM Deutschland stellen ihre Partnerschaft auf neue Beine

Die BITMARCK, Full-Service-Dienstleister im IT-Markt, und die HMM Deutschland GmbH, eHealth-Anbieter von Versorgungs- und Abrechnungslösungen für die GKV und Mutterunternehmen der X3.Net GmbH, bauen ihre Kooperation weiter aus. Seit dem 1. Januar 2016 haben beide Unternehmen ihre Business-Partnerschaft neu ausgerichtet und im Sinne eines verbesserten Kundennutzens intensiviert.

Die Zusammenarbeit beider Unternehmen ermöglicht es den BITMARCK-Kunden, bequem aus ihrem Kernsystem iskv_21c Daten digital mit den Leistungserbringern auszutauschen. Grundlage sind entsprechende Schnittstellen, über die ein komfortabler Datenaustausch zwischen den Kooperationspartnern ermöglicht wird. Die neue Integrationsplattform 21c│ng wird dabei ebenfalls unterstützt.

Qualität im Datenaustausch steht für die HMM Deutschland an erster Stelle. Daher nutzt die HMM Deutschland für das Qualitätsmanagement ein spezielles Testsystem von BITMARCK, das die einwandfreie Funktionalität der Software sowie die reibungslose Anbindung der Kunden gewährleistet. Somit wird ein optimaler Kundennutzen sichergestellt, der dem Anwender aus den Fachabteilungen im Tagesgeschäft zugutekommt.

Im Rahmen ihrer digitalen Strategie integriert BITMARCK verstärkt essentielle Softwareergänzungen, die als Add-on-Produkte den Funktionsumfang von iskv_21c erweitern und baut daher ihre Partnerschaft mit der HMM Deutschland aus. Andreas Strausfeld, Vorsitzender der BITMARCK-Geschäftsführung, setzt auf zusätzliche Ressourcen zum Zwecke der Realisierung individueller Lösungen für die Kunden „Unser breites Partnernetzwerk sichert den hohen technischen Standard unserer Produkte ab“, so Strausfeld. „Insbesondere die Kooperation mit HMM Deutschland realisiert Mehrwerte für unsere Kunden, da wir ihnen damit die digitale Abwicklung von Versorgung und Abrechnung im Bereich der sonstigen Leistungen anbieten können.“

Istok Kespret, Geschäftsführer von HMM Deutschland, erläutert: „Besonders interessant für die BITMARCK-Kunden ist, dass sie bei vollkommen komfortabler Bedienung aus ihrem Basissystem die Kommunikation mit rund 12.000 Leistungserbringern digital umsetzen können. Und dies gilt für das gesamte Spektrum der sonstigen Leistungen, insofern diese von BITMARCK unterstützt werden.“

Denn die Schnittstellen des Kernsystems iskv_21c unterstützen sowohl den Bereich Hilfsmittel als auch die Heilmittelabrechnung, die Häusliche Krankenpflege und Fahrdienstleistungen. Hierdurch profitieren die Nutzer auch von den vielen Vorteilen der Softwarelösung Auto-Sachbearbeitungsmanager (ASM) sowie des integrierten Abrechnungssystems De-Pay der HMM Deutschland.

Eine runde Sache, finden beide Partner, die ihre gemeinsamen Kunden bei der Umsetzung ihrer digitalen Strategien bestmöglich unterstützen. Denn dass die Zukunft der GKV digital ist - daran besteht kein Zweifel.


Zurück