conhIT 2014 – Erfolgreiche Teilnahme für X3.Net

Vom 6. bis zum 8. Mai fand die conhIT (Connecting Healthcare IT), der wichtigste Branchentreff für Gesundheits-IT, in Berlin statt. Im Rahmen von Kongressen und Vorträgen sowie einer Industrie-Ausstellung trafen sich Akteure der Healthcare-IT-Branche zu gemeinsamen Diskussionen, Wissenstransfer und Networking. Die conhIT erreichte in diesem Jahr einen neuen Höchststand mit 359 Ausstellern und mehr als 150 Veranstaltungen. Rund 6.500 Besucher aus 65 Ländern kamen nach Berlin, um sich über die neusten Trends im Bereich der Gesundheits-IT zu informieren.
Eins der populären Themen in diesem Jahr war „Mobility“: Lösungen für Tablets und Smartphones ergänzen oder ersetzen immer mehr die bislang statischen, arbeitsplatzgebundenen Anwendungen. Dadurch bekommt auch die Telemedizin Rückenwind, geht es doch darum, die räumliche Distanz zwischen Patient und Arzt unter Einsatz mobiler Geräte und mit Hilfe der IT zu überbrücken.
Erstmalig war in diesem Jahr die X3.Net GmbH als Aussteller auf der Messe mit dabei. Der IT-Dienstleister aus Moers präsentierte an seinem Stand eigene Produkte und die neusten Lösungen des Mutterunternehmens HMM Deutschland GmbH. Die mobilen Lösungen für die Heilmittelversorgung sowie die Auslieferung von Hilfsmitteln sorgten ebenso für rege Nachfrage wie das revolutionäre, voll prozessintegrierte Abrechnungsverfahren De-Pay.
Das X3.Net-Team freute sich über zahlreiche Besucher und angeregte Gespräche. Besonderes Interesse zeigten die Besucher am Thema Vernetzung. Dazu Ulf Göres, Bereichsleiter X3.Net: „Die Frage, wie die Vernetzung aller Partner im Gesundheitswesen gelingen kann, wurde an unserem Stand heiß diskutiert.“
Ein besonderer Publikumsmagnet am Messestand der X3.Net war das Modell aus Lego, das die elektronischen Prozesse und den Datenaustausch über das Gesundheitsnetzwerk X3.Net veranschaulicht. Anhand des Modells wird sichtbar, wie die Vernetzung zwischen den beteiligten Akteuren der Gesundheitsbranche praktisch funktionieren kann.
In Bezug auf die digitale Vernetzung kann Deutschland von Dänemark jede Menge lernen. Das diesjährige Partnerland der conhIT hat bereits zahlreiche praktikable Lösungen vorzuweisen und wird in den kommenden Jahren umfassend in entsprechende IT-Strukturen investieren.
„Wir nehmen viele Anregungen aus Berlin mit“, resümiert Ulf Göres, „vor allem haben uns die interessanten Gespräche sowie der fachliche Austausch Ideen für die Entwicklung neuer Apps und die stärkere Einbindung des Patienten geliefert.“

Weitere Informationen über die conhIT finden Sie hier

Einen Überblick über die Produkte der X3.Net GmbH liefert ein Klick hier

   

Zurück